Austausch über den rpi-virtuell Minetest-Server minetest.rpi-virtuell.de

Planung Adventskalender 2018

2 Antworten, 2 voices Zuletzt aktualisiert von  Thomas Ebinger vor 1 Jahr
  • Autor
    Beiträge
  • #23781 Punkte: 0

    Thomas Ebinger
    Teilnehmer
    1 pt
    @thebinger

    Vor den Sommerferien ist der perfekte Zeitpunkt, um den nächsten Adventskalender zu planen. Beim Feedback hatten wir besprochen, dass es cool wäre, Schulklassen oder Konfi-Gruppen schon vorab Stationen oder kleine Ingame-Adventures bauen zu lassen. Dafür bräuchten wir Partner.

    Jörg: Sollen wir dafür mal einen Aufruf bei rpi virtuell starten?

    Friederike: Hättest Du womöglich Lust, mit einer Deiner Klassen dabei zu sein?

    Gibt es sonst Ideen und Konzepte, die wir umsetzen sollten? Mit Tobias Schneider, der mit mir im Haus Birkach arbeitet, bin ich im Gespräch. Wir haben vor, den Adventskalender noch etwas breiter zu bewerben und auch die Präsenzzeiten zu verbreitern. Außerdem wollen wir den Sprachserver besser nutzen und diesmal vermutlich auf Discord setzen, das zumindest bei Jugendlichen eher verbreitet ist.

    Was meint ihr?

  • #23782 Punkte: 0

    Tobias Thiel
    Teilnehmer
    @stogromi

    Was heißt hier vor den Sommerferien? Nach dem Urlaub und mitten in den Ferien muss es doch heißen 😉

    Ich würde auf drei Ebenen werben:

    1. Unsere bundesweiten Netzwerke, mit denen wir gerade über ein Projekt zu Globalen Lernen mit digitalen Medien im Konfi-Alter im Gespräch sind.
    2. Konfigruppen (und evtl. auch Schulen) in der EKM ansprechen.
    3. Schulen aus dem LIGA-Netzwerks (Ganztagsschulen), vor allem die, die beim Minetest-Camp aktiv dabei waren.

    Regelmäßige Präsenszeiten decke ich eher nicht so gern ab, bin aber nach Möglichkeitn gern bei geplanten Events (Andachten, Präsentation von Orten (evtl. täglich zu einer bestimmten Zeit das “Türchen” vorstellen, …) dabei.

    Ergänzung durch Discord ist eine gute Idee, scheint gerade der Kanal der meisten Jugendlichen zu sein.

    Gern denke ich im Vorfeld auch inhaltlich und organisatorisch mit.

    Vor einem öffentlichem Aufruf fände ich eine Verständigung über Inhalte, Methoden, Zugänge wichtig. Gern kann da schon mal jemand einen Vorschlag erarbeiten 😉

    Wollen wir einen Telefon-(oder anderes Medium)-Termin zur Planung nach Thomas Sommerferien planen? Oder sollten wir uns besser sogar treffen?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  Tobias Thiel.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  Tobias Thiel.
  • #23785 Punkte: 0

    Thomas Ebinger
    Teilnehmer
    1 pt
    @thebinger

    Danke für die Reaktion 🙂 Warum geht man nur immer von sich aus … Bei uns liegen die Schüler/innen gerade in den letzten Zügen.

    Ich finde es super, breit anzusprechen und kann mir auch eine Mischung aus Präsenzzeiten und Events vorstellen.

    Ich glaube ein echtes Treffen ist angesichts der Entfernungen nicht so realistisch, ich würde eine Videokonferenz vorschlagen, die wir vorher ausdoodeln.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.